Rezension... Lara Adrian - Geliebte der Nacht

Geliebte der Nacht von Lara Adrian

Originaltitel: Kiss of Midnight
Erscheinungsdatum: Juli 2007
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,95 Euro
ISBN: 978-3-8025-8130-4
Seitenzahl: 462

Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist …

Für Gabrielle läuft im Moment alles super. Die Bilder in Ihrer Ausstellung verkaufen sich gut und weitere Aufträge sind in Planung. Ihre Freunde beschließen daraufhin Ihren Erfolg zu feiern und begeben sich in einen Nachtclub << La Notte >>. Leider ist dieser nun gar nichts für Gabrielle, woraufhin sie schon früh den Heimweg antritt. Auf der Suche nach einem Taxi wird Gabrielle Augenzeuge eines Verbrechens... Vier Männer schlagen auf einen bereits verletzten Mann ein, überwältigen ihn und schleppen ihn in eine Seitengasse. Dort angekommen machen sich die Männaer gleich über ihr Opfer her. Bei näherem hinsehen bemerkt Gabrielle, dass sie ihr Opfer nicht bloß mit Schlägen und Tritten attackieren. Die 4 Männer beißen dem Opfer in die Kehle, trinken sein Blut.

Wenig später will Gabrielle den "Mord" den sie beobachtet hat der Polizei anzeigen, doch niemand glaubt ihr. Bis auf Lucan Thorne. Er ist selbst Vampir und war hinter den Männern im Club her. Die nicht mehr einfach nur Vampire sind, sie haben sich der Blutgier hingegeben, womit sie nicht mehr Herr über sich selbst sein können und nur darauf warten den nächsten Blutrausch zu erleben. Lucan hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Wesen -Rogues genannt- zu jagen und zu töten. Eigentlich wollte Lucan nur die Kamera mit den Bildern -die Gabrielle von der Tat schießen konnte- vernichten, damit nichts davon an die Öffentlichkeit dringt. Doch noch während er Gabrielle aufsucht, bemerkt er dass sie eine Stammesgefährtin ist. Schon bald können Gabrielle und Lucan dem Sturm der Gefühle nicht mehr entkommen. Die Lust und Anziehung die beide überkommt findet ein abruptes Ende, als Rogues sich unter einem Anführer organisieren um alleinige Macht zu erhalten und über die Menschen zu herrschen.

Fazit:
Ich hab dieser Buchreihe die ich nun begonnen habe zunächst erstmal nicht wirklich etwas Neues entnehmen können. Es steht nach wie vor das starke Alphatier/ bzw. der Anführer im Vordergrund und muss eine hübsche für ihn auserwählte Frau retten. Nicht das ich so etwas nicht gut finden würde, das ist genau der Ablauf der Leser zum Träumen bringt. Doch die Tatsache das in diesem Roman Vampire von einer außerirdischen Rasse -die vor Jahrtausenden von Jahren auf der Erste gestrandet sind- abstammen, war für 10 Sekunden für ein tatsächliches Stirnrunzeln verantwortlich.

Auch die mitwirkenden Charaktere bleiben sehr oberflächlich. Der Sogenannte "Les-Kopf-Effekt" blieb aus und ich konnte mir einfach kein Bild der Personen machen. Bestimmte Orte die im Buch beschrieben wurden konnten sich leider nicht in meinem Kopf durchsetzen.

Die Geschichte an sich war zwar spannend aber auch leicht vorhersehbar. Was vielleicht daran liegen mag, dass es -wie oben bereits beschrieben- nicht wirklich etwas Neues war.

Nichts desto trotz, war dieses Buch sehr unterhaltsam und ich habe es zeitweise mit einem Lächeln auf den Lippen gelesen. Lara Adrian kann romantische Szenen sehr schön beschreiben und an manchen Stellen habe ich mit Gabrielle wirklich mitgelitten. Ich werde mir den zweiten Teil auf jeden Fall zur Brust nehmen und hoffen, dass ich mich vielleicht in die Welt der Vampir-Aliens noch herein finden kann. :)

Alles in Allem gebe ich dem Buch eine sehr gute 2


1 Kommentar:

  1. Hallo N-i

    freut mich, dass du bei meiner Challenge dabei bist.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(