Rezension...Sherrilyn Kenyon - Magie der Sehnsucht

Magie der Sehnuscht von Sherrilyn Kenyon

Originaltitel: Fantasy Lover
Erscheinungsdatum: September 2007
Verlag: Blanvalet
Preis:  8,99 Euro
ISBN: 978-3-4423-6686-6
Seitenzahl:  352 Seiten

Seit zweitausend Jahren ist der spartanische Krieger Julian dazu verdammt, die geheimsten Träume und süßesten Wünsche unzähliger Frauen zu erfüllen – ohne dabei je echte Liebe erfahren zu dürfen. Bis er eines Tages von der Sexualtherapeutin Grace Alexander herbeigerufen wird, die als Erste einen echten Mann in Julian sieht – und alles tut, um mit der Kraft ihres liebenden Herzens seinen Fluch zu brechen...

 Positive Rezensionen gelesen... Cover & Titel waren sehr ansprechend... Erwartungen: Nicht erfüllt! Die Inhaltsangabe der Geschichte klang sehr vielversprechend und da ich gerne Bücher aus dieser Richtung lese, musste ich es unbedingt lesen und besitzen. Schade dass meine Erwartungen so gar nicht erfüllt wurden. Auf den ersten Seiten -als noch verschiedene Charaktere vorgestellt wurden- fing alles noch recht gut an.

Abgedreht wurde es erst als Julian vorgestellt wurde. In einem Buch eingeschlossen ist er dazu verdammt immer dann wenn Frauen ihn in einsamer Sehnsucht rufen, aus seiner Gefangenschaft zu entschlüpfen um diese zu beglücken. So oft und so lang sie will. Immer und immer wieder. Die Szene beginnt indem er nackt im Wohnzimmer auftaucht. Auch danach hält er nicht für nötig sich etwas anzuziehen. Über all' das kann man ja noch irgendwie hinweg sehen, aber als er sich dann als totales Weichei entpuppt war Schluss. Vielleicht kann er Frauen beglücken wie ein Junger Gott, aber heult wie ein Kind wenn es um sein Schicksal geht. Versteht mich nicht falsch. Jeder wäre unglücklich über dieses Leben, Aber ich weiß nicht... für mich wirkt er nicht männlich :)

Das zweite was mich dazu brachte das Buch mit einem Kopfschütteln entgültig zurück ins Regal zu stellen war, dass Julian in Shorts und Tank Top (das nebenbei auch noch 2 Nummern zu klein war) auftauchte, von mehreren Frauen umzingelt war und andauerend als super stark und durchtrainiert dargestellt wurde. Einfach nur UNSEXY... Shorts und Tank Top!!!! Egal wie weit ich noch gelesen habe... Egal wie viele Kapitel ich weiterhin noch abgeschlossen habe... dieses Bild ging mir einfach nicht mehr aus dem Kopf!!!!
Manchmal ist weniger einfach mehr...

Ich habe mich dazu entschieden das Buch nicht weiter zu lesen. Ich bin einfach von anderen Autoren besseres gewöhnt :)

Das Buch bekommt von mir ganz klar die Note 6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen